Winzerin 1 Header
Winzerin 2 Header
Winzerin 3 Header

Die Winzerin

Die Macherin der hattemer Sektlinie heißt Anika Hattemer-Müller. Aufgewachsen im elterlichen Weingut, in dem die Leidenschaft und Begeisterung für den Weinbau immer weiter stieg, entschloss sich Anika aber erst kurz vor dem Abitur diesen Berufszweig einzuschlagen. Der Reiz bei der Produktion von Anfang bis Ende dabei sein und den Werdegang mit begleiten und bestimme nzu können, führte zu der Entscheidung, später das elterliche Weingut weiter zu führen. Die 24-jährige schloss Ihr Studium im Februar 2016 mit dem Bachelor für Weinbau-& Oenologie in Geisenheim ab, bei dem Sie sehr viele Eindrücke, Wissen und Ideen – egal ob im Hörsaal, im Labor, in Versuchsweinbergen und vor allem außerhalb der Universität beim Probieren vieler Weine und Sekte - gewinnen konnte. Dabei wuchs stetig die Liebe für das besonders edle Getränk aus Wein: den Sekt. Die Produktion an sich war durch die Sektherstellung im Nikolaushof schon bekannt, denn auch Vater Klaus teilt diese Liebe zum Sekt und begann im Jahr 1996 den Sekt im eigenen Weingut herzustellen. 

Die vielen Einblicke in andere Weingüter bei Praktika im Inland und Südafrika oder diversen internationalen Weinreisen und das Verkosten der dortigen Sekte, weckten Anikas Ehrgeiz einen anderen Typ Sekt zu produzieren. Mit hochwertigen, feingliedrigen Sekten möchte Sie zeigen, dass Sekt mehr Facetten hat, als ein Getränk, mit dem immer nur mal angestoßen wird. 

Das Ziel ist es, die Sektmanufaktur mit jedem Jahr weiter zu vergrößern und die hattemer-Sekte nach außen hin bekannt zu machen. Dieser Traum, zusammen mit dem Wunsch einer tollen Vinothek, um die eigene Philosophie und Vorstellung von Sekt dem Kunden näher zu bringen, zeigen, dass man für die Zukunft gespannt sein darf.