Aktuelles Header
Bild Homepage002

Prickelndes Erlebnis: Handwerk pur in der Flasche

Wir freuen uns sehr über die „Goldene Preis Extra Prämierung“ des 2015er Riesling Sekt trocken!

Vor über 20 Jahren fing alles klein an. Damals stand Winzermeister Klaus Hattemer mit der Sektproduktion ganz am Anfang. Mit viel Ausprobieren schaffte er es sich mit den Sekten aus Gau-Algesheim zur Deutschen Spitze hoch zu kämpfen, denn die Jury der DLG wählte den Sekt aus dem Wein- & Sektgut Nikolaushof  in der Kategorie Riesling zu den drei besten im ganzen Land.

Längst ist gewiss: „Für einen erstklassigen Sekt braucht es einen Top-Wein“, sagt Anika Hattemer, 25 Jahre jung, die seit eineinhalb Jahren ins Weingut mit eingestiegen ist. Es stimmt Klaus Hattemer und seine Frau Anja stolz, in der Tochter, die in Geisenheim Weinbau und Önologie studiert hat, eine engagierte und motivierte Nachfolgerin für den Betrieb zu haben. Und: „Sie hat den Sektfimmel von mir geerbt“, lacht Vater Klaus. Ihre eigene Sektlinie hat sie schon kreiert, der Pinot Blanc brut erhielt von der DLG Gold.

Nach der Ernte der Trauben aus den gezielt für die Sektproduktion ausgewählten Parzellen, dauert es noch mindestens 16 Monate, bis der Sekt verkauft wird. Hattemers produzieren all Ihre Sekte nach der Methode der klassischen Flaschengärung, die aufwendigste aber auch hochwertigste Art dieses prickelnde Getränk herzustellen. 50-mal hat der Winzer eine Flasche vom Füllen, über das Rütteln und Enthefen in der Hand, bis der Sekt zum Genuss bereit steht. Doch genau das macht sowohl für die Eltern Klaus und Anja, als auch für Tochter Anika den Reiz aus: Diese Nähe zum Produkt.

Für die Sektproduktion fokussiert sich Familie Hattemer auf die Burgunder-Rebsorten und Riesling – zurzeit sind 5 Sekte im Sortiment..  Deutscher Sekt liegt voll im Trend, denn er bietet Genuss pur – vor allem wenn durch die Herstellung nach der traditionellen Flaschengärmethode so viel Handwerk drin steckt. Vor allem sind die Sekte so vielseitig, sie können mehr sein als ein Aperitif, denn auch als Essensbegleiter sind sie perfekt geeignet. Wer probieren möchte, was Familie Hattemer prickelndes auf die Flasche bringt, hat am 4. November von 17 bis 18 Uhr die Möglichkeit alle Sekte des Nikolaushofs zu probieren und im Anschluss im Gutsausschank einzukehren.

Der Artikel über diese Auszeichnung in der AZ